fatoni im thematakt-interview mit tobias wilinski

#37 Fatoni (Rapper & Schauspieler) im Interview

Ein Album mit Juse Ju, eins mit Edgar Wasser, eins mit Dexter, eins mit Mine
Fatoni ist ein unglaublich fleißiger Typ und hat eine lange Diskographie. Aber nicht nur das: Er hat außerdem eine Filmografie und eine Theatrografie. Fatoni aka Anton Schneider ist nämlich auch Schauspieler – teils im Theater.
Für sein zweites Soloalbum “Andorra” hat er sich von dem gleichnamigen Theaterstück von Max Frisch inspirieren lassen. Bzw. dem Andorra-Effekt, der daraus hervorgeht und besagt, dass sich Menschen oft an die Beurteilungen der Gesellschaft anpassen – egal ob die richtig oder falsch sind. Am Ende verhält sich die Person genau so, wie die Gesellschaft es vorausgesagt hat – obwohl sie es ohne die Vorhersage nicht tun würde. – So entsteht also eine self-fullfilling prophecy.
Weil Fatoni das alles schon in anderen Interviews erzählt hat – Shoutout Deine Homegirls, Shoutout Mauli & Staiger, Shoutout Alex Barbian – ging es Moderator Tobias Wilinski darum andere Fragen zu stellen – zum Beispiel zum Thema Sex.

Abonniert den Podcast auf Spotify, oder bei iTunes und bewertet ihn!
Folgt ThemaTakt auch auf Instagram.
Wenn ihr mehr Interviews wollt unterstützt ThemaTakt auf Patreon oder Steady unterstützen.

ThemaTakt auf

Spotify
iTunes
Instagram
Twitter
Facebook
Auf Steady unterstützen
Auf Patreon unterstützen
Per Paypal spenden

Tobias Wilinski auf

Instagram
Twitter

*Amazon-Partnerlink

Mine im ThemaTakt-Podcast Interview mit Tobias Wilinski

#35 Mine (Sängerin, Songwriterin, Produzentin) im Interview

Mine schreibt Songs, singt und produziert sie. Sie macht also fast alles selber – das ist schon krass. 2016 hat sie den Preis für Popkultur in der Kategorie “Lieblingssolokünstlerin” gewonnen. Ein Jahr später veröffentlicht sie mit Rapper Fatoni das Album “Alle Liebe Nachträglich”* und 2018 ein Live-Album mit Orchester*. Nun ist ihr Album “Klebstoff”* erschienen und auf Platz 28 in den Charts eingestiegen. Somit ihr bislang erfolgreichstes Album – aber um Erfolg geht es Mine weniger. Sie findet es überhaupt krass, dass Leute Geld dafür bezahlen, um sie live zu sehen und könnte sich sogar vorstellen irgendwann von Gesangsunterricht zu leben, statt von ihrer eigenen Musik.
Im Interview spricht sie mit ThemaTakt-Host Tobias Wilinski über ihr Songwriting, Jazz-Musik und Probleme mit Fehlern umzugehen.
Wenn Euch das Interview gefällt, abonniert den ThemaTakt-Podcast bei Spotify, iTunes, Deezer und folgt auf Instagram, Facebook und Twitter. Viel Spaß beim Hören!

ThemaTakt auf

Spotify
iTunes
Instagram
Twitter
Facebook
Steady unterstützen

Mine auf

Instagram
Facebook
Twitter
YouTube
Spotify

Tobias Wilinski auf

Instagram
Twitter

*Amazon-Partnerlink

Jadu Laciny im ThemaTakt-Interview

#31 Sängerin Jadu Laciny im Interview

Sie betritt den Raum – in Uniform, eskortiert von Polizisten mit Sturmhauben.
Das Bild, das Jadu
auf ihrer Release-Party zeichnet, zieht sich auch als roter Faden durch ihr Album: Krieg, Frieden und Militärmetaphern. Ihr Label hat sie Deserteur und ihr Album “Nachricht vom Feind”* getauft. Daran hat sie knapp dreieinhalb Jahre gearbeitet. Erst mit den Produzenten BenDMA, Dead Rabbit und Nobodys Face später mit einem ganzen Orchester. Im Gespräch erzählt Jadu, was sie am Militär fasziniert, wie sie mit Krisen umgeht und warum sie in der Silvesternacht fast in die Luft geflogen wäre. Viel Spaß beim Hören!

Hört auch die anderen Folgen und abonniert den ThemaTakt-Podcast bei Spotify oder iTunes und bewerte ihn.

ThemaTakt auf

Spotify
iTunes
Instagram
Twitter
Facebook

Jadu auf

Instagram
Facebook
*Amazon-Partner-Link

Betroit Interview mit Damion Davis und Ninjah. (Foto: Olad Aden)

“Be-troit” – 17 Künstler, 2 Städte, 1 Album

Betroit Interview mit Damion Davis und Ninjah. (Foto: Olad Aden) 17 Künstler aus Berlin und Detroit treffen sich und nehmen ein Album auf. In 10 Tagen! Außerdem drehen sie innerhalb von 24 Stunden 6 Musikvideos.
In so kurzer Zeit ein gutes Album produzieren, trotz Sprachbarriere? Ich war selbst überrascht, aber Be-Troit hat’s hinbekommen.
Be-troit – das ist eine Mischung aus Poesie, Spoken Word und Rap. Organisiert von Gangway e.V. – dem größten Träger von Straßensozialarbeit!
Ich war bei der Releaseparty im Tresor. Vor über einem Jahr. Warum kommt die Folge jetzt erst? Ich habe darauf gewartet, dass die Doku auf YouTube landet, aber die wurde erstmal bei Film-Festivals gezeigt. Jetzt ist sie online! (Und das Album “Be-troit” auf Bandcamp!)
Für diese ThemaTakt-Folge habe ich mich mit sechs Künstlern unterhalten:

 

Abonnier den ThemaTakt-Podcast bei Spotify oder iTunes und bewerte ihn.
Viel Spaß beim Hören!

BSMG – “Platz an der Sonne” Track By Track

Megaloh, Musa und Ghanaian Stallion im ThemaTakt Track by Track über BSMG und ihr Album Platz an der Sonne!BSMG steht für “Brüder Schwestern mehr Gemeinschaft”, “Black Superman Gang” oder “Brüder schaffen mehr gemeinsam”. BSMG besteht aus den Rappern Megaloh und Musa und dem Producer Ghanaian Stallion. Ihr Album “Platz an der Sonne” ist am 22. September 2017 erschienen und vielleicht das politischste Album des Jahres. Zentrale Themen sind Afrika, Unterdrückung und die Diaspora. Im ThemaTakt-Track by Track erzählen die drei Künstler von ihren Erfahrungen, von der Geschichte hinter den Songs und was hinter dem ganzen Projekt steckt! Du kannst diese und alle weiteren Folgen entspannt auf dein Handy laden, wenn du auf abonnieren klickst.

Zur Ghanaian Stallion-Biographie!

Zum Ghanaian Stallion-Interview!

Zur Musa-Biographie!

Zum Musa-Interview!

Zum Megaloh-Interview!


ThemaTakt-Podcast #19: Hunney Pimp im Interview

HunneyPimp im ThemaTakt-InterviewKlick auf den “Abonnieren”-Button (auch bei iTunes). So landen alle neuen Folgen automatisch auf deinem Handy!

Beim Torstraßen Festival habe ich im Sommer neben Leila Akinyi eine weitere Künstlerin interviewt: Hunney Pimp! Sie kommt aus Österreich und macht Musik so wie sie spricht: mit Dialekt! Im Gespräch geht es außerdem um Sonne, Neapel, Alexander Klaws und Kuchen! Viel Spaß beim Hören! (Hier gibt’s übrigens alle Folgen und hier geht’s zu ihrem Album “Schmetterlinge”!)

Zugegzogen Maskulin im Interview mit Tobias Wilinski

#18: Zugezogen Maskulin im Interview

Klick auf den “Abonnieren”-Button (auch bei iTunes). So landen alle neuen folgen automatisch auf deinem Handy!

Zugezogen Maskulin besteht aus den Rappern Grim104 und Testo. Beim Rap.de-Praktikum haben sie sich kennengelernt, doch war es Liebe auf den ersten Blick? Welchen großen Einfluss haben die Blicke anderer auf die beiden und welche Rolle spielt Instagram dabei?
Hör dir hier alle Folgen an.

ThemaTakt-Podcast #17: Photograph Pascal Kerouche im Interview

Klick auf den “Abonnieren”-Button (auch bei iTunes). So landen alle neuen folgen automatisch auf deinem Handy!

Um Nima Etminan zu interviewen bin ich im Juni nach Hamburg gefahren. Als ich ihn gefragt habe, wen ich noch interviewen könnte, meinte er Pascal Kerouche. Ein sehr guter Tipp. Mit Pascal ging es um Photographie, seine gutgläubige Lebensweise (mit 70€ in die USA auszuwandern und sich immer wieder in gefährlichen Gegenden aufhalten), wieso 50 Cent keinen Bock mehr auf ihn hat, Waffen, Kapstadt, Äthiopien…! In der Hand halte ich Pascals Buch “Snapshot Stories”. Hier kannst du sein zweites Buch per Crowdfunding unterstützen!

ThemaTakt-Podcast #16: Sänger BRKN im Interview

Klick auf den “Abonnieren”-Button (auch bei iTunes). So landen alle neuen folgen automatisch auf deinem Handy!

BRKN (gesprochen “Berkan”) singt auf deutsch – soulig! Sein Sound erinnert an John Legend oder Ben L’Oncle Soul. Und BRKN ist ein Multi-Talent. Hat sein Album “Einzimmervilla” komplett selbst produziert, ist Entertainer bei seiner Talk-Show “BRKN, Dicker!” und hat große Ziele! Hör den Podcast und bewerte ihn bei iTunes!

ThemaTakt-Podcast #14: Rapper PTK im Interview

Klick auf den “Abonnieren”-Button (auch bei iTunes). So landen alle neuen folgen automatisch auf deinem Handy!

Den Berliner Rapper PTK habe ich vor 2 Jahren kennengelernt, als ich K.I.Z. interviewt habe. Sein Album “Ungerächte Welt” kam am 30.06.2017 raus und gab Anlass für ein Gespräch über Musik, Politik und Tee.